Was sind Hormone und warum sind sie so wichtig?

Bei „Hormonen“ denken die meisten Menschen gleich an die Geschlechtshormone. Doch das Hormonsystem ist viel mehr…….!

Es gibt keine Zelle in unserem Körper die nicht in Zusammenhang mit unserem Hormonsystem steht und dadurch beeinflusst wird.

Hormone sind Botenstoffe die Informationen an die Zellen transportieren, sie werden durch verschiedene Drüsen und Organe im Körper gebildet und anschließend ins Blut abgegeben.

Sie regeln Stoffwechselprozesse, Wasserhaushalt, Körpertemperatur, Blutzuckerspiegel, Blutdruck, Herzfrequenz, Sexualität, Zeugungsfähigkeit, Fortpflanzung, Schwangerschaft, Gefühle, Stimmungslage und vieles mehr…..

Man kann durchaus sagen, dass Hormone die Regisseure des Lebens sind und dass es durch Ungleichgewichte oder ihr Fehlen zu Beeinträchtigungen der Lebensqualität, zu Erkrankungen, schweren Krankheiten und sogar zum Tod führen kann.

Im Verlauf meiner Praxistätigkeit wurde und werde ich immer wieder mit gesundheitlichen Beschwerden in Berührung gebracht, die mit Ungleichgewichten des Hormonsystems in Verbindung stehen können.

Dadurch wurde mein Interesse für diesen Bereich immer mehr geweckt, bis hin zu dem Punkt mich intensiver damit zu beschäftigen, nach Lösungen zu suchen und Weiterbildungen in diesem Bereich zu belegen.

Mein Ziel und mein Wunsch ist es, mit der Hormonanalyse und Beratung Frauen und Männern jeden Alters, zu helfen ihr Hormonsystem auszubalancieren………

…..es erwartet Sie folgende Vorgehensweise

von einem Labor wird ein Hormon-Speicheltest  zur genauen Bestimmung des Hormonstatus durchgeführt. Nach dem Eintreffen desselben wird dieser von mir analysiert, mit anschließender Besprechung, Beratung und Empfehlung entsprechender bioidentischer Hormone.

Anmerkung: Laut WHO ist der Hormon-Speicheltest genauer als ein Bluttest, weil hier die freien Hormone mitbestimmt werden. Außerdem ist er schmerzfrei und kann von Ihnen selbst zu Hause durchgeführt werden.

Auswirkungen einer Dysbalance können vielfältig sein sowohl für Frauen als auch für Männer.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen ein paar Beispiele möglicher Beschwerdebilder aufzeigen:

  • Beide Geschlechter: Kopfschmerzen, Migräne, Depressionen, depressive Verstimmungen, Blutdruckprobleme, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Leistungsverlust und -schwäche, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Ödeme, Reizbarkeit, Schildrüsenerkrankungen, Autoimmungeschehen, Muskelschmerzen, Gelenkbeschwerden, Osteoporose, Konzentrationsstörungen, Völlegefühl, Gefühl von Aufgeblasenheit, Fetteinlagerungen, Haar- und Hautprobleme, Akne, Ekzeme usw.
  • Frauen: Brustspannen, Brustschmerzen, unnatürliche Behaarung, Bartwuchs, heftige Blutungen, Zwischenblutungen, ausbleibende Blutung, unerfüllter Kinderwunsch, geringe Libido, Zystenbildung in Brust oder Eierstöcken, Myome in der Gebärmutter, prämenstruelles Syndrom PMS, häufige Blasenentzündungen, Blasenschwäche, trockene Schleimhäute, Endometriose, Wechseljahresbeschwerden usw.
  • Männer: Wachstum der Brust, Runder Bauch, verringerter Bartwuchs, nachlassen der Libido, Erektile Dysfunktion, Impotenz, Prostataprobleme usw.

 

Buchempfehlungen: 

“Natürliche Hormontherapie” von Dr. med. Anneliese Scheuernstuhl und HP Anne Hild, Aurum Verlag 

“Die Hormon Revolution“ von Dr. med. Michael E. Platt, VAK Verlag 

 

 

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen